Menu
Menü
X

30. August bis 15. Oktober in der Evangelischen Friedensgemeinde

Ausstellung „Fremde. Heimat“

Ausstellung Fremde. Heimat

Ausstellung Fremde. Heimat

Zu der Ausstellung „Fremde. Heimat“ lädt die Evangelische Friedensgemeinde ein. Vom 30. August (Dienstag) bis 15. Oktober (Samstag) zeigt diese Porträts von Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen zu unterschiedlichen Zeiten flüchten mussten. Konzipiert wurde sie im Evangelischen Dekanat Bergstraße unter der Leitung von Berndt Biewendt.

Großformatige Plakate zeigen Menschen, die ihre Heimat verlassen haben und in die Fremde gegangen sind, um dort eine neue Heimat zu finden. Es wurden Interviews mit ihnen geführt, in denen sie über Flucht, Vertreibung, Erlebnisse, Hoffnungen, Ängste, Erwartungen und Enttäuschungen berichten. Zu Wort kommen Menschen aus Syrien, Afghanistan, Iran, Irak, Eritrea und Somalia, die aktuell nach Deutschland gekommen sind, Menschen, die als Fremde vor zehn, zwanzig oder dreißig Jahren nach Deutschland kamen und auch Menschen, die als Deutsche nach dem Zweiten Weltkrieg hier eine neue Heimat gefunden haben.  

Die Ausstellung ist zwischen 30. August und 15. Oktober jeweils dienstags und donnerstags von 15.30 bis 18 Uhr geöffnet. Außerdem von Sonntag, 4. September, bis Sonntag, 2. Oktober, immer nach den Gottesdiensten von 11 bis 12 Uhr, am 18. September vor dem Taizé-Gottesdienst von 17 bis 18 Uhr. 

Die  Ev. Friedensgemeinde bietet ein Rahmenprogramm zur Ausstellung in den Gemeinderäumen, Landgraf-Philipps-Anlage 63/ Eingang Elisabethenstraße:

Dienstag, 27. September, 18 Uhr


Führung und Gespräch mit dem „Macher“ und Initiator des Projekts „Fremde.Heimat“, Berndt Biewendt, Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Evangelischen Dekanat Bergstraße, und Aster Walter, Beteiligte am Projekt, die 1991 von Eritrea nach Deutschland kam. 

Montag, 12. September, 15-18 Uhr


Kreativ-Workshop für Jugendliche „Fremde.Heimat – Was bedeutet Heimat für mich?“ 

Samstag, 17. September, 13-16 Uhr


Kreativ-Workshop für Erwachsene: „Fremde.Heimat – Was bedeutet Heimat für mich?“

Dienstag, 4. Oktober, 18-20 Uhr


Kunst- und Bildergespräch „Fremd sein – Heimat“ mit Beispielen aus der Kunst und aktuellen Bildern zum Thema

Kontakt: 
Annette Seelinger, Tel.: 0160 93607273,

Mail: ev.friedensgemeinde.darmstadt@ekhn-net.de


top