Menu
Menü
X

Film-Workshop am 20. April 2019

Jesus von Montreal - Spielfilm

Der Film beschäftigt sich mit einer modernen Darstellung der Passion Christi, in der die Hauptfigur immer mehr aufgeht. Das für viele Wettbewerbe nominierte und mehrfach preisgekrönte kanadische Drama (u.a. Oscarnominierung 1990, Preis der Jury in Cannes 1989) ist ein Film voller Kontraste, zugleich Satire, Thriller, Gesellschafts- und Kirchenkritik, religiöse Parabel und Schauspielerdrama.

Spielfilm von Denys Arcand Kanada 1989, 119 Minuten, FSK: 12

Workshop in drei Modulen.

Um den Film in seiner ganzen Bandbreite zu verstehen, wird eine Teilnahme an allen drei Modulen empfohlen. Die Teilnahme ist auch an einzelnen Modulen möglich.

Anmeldung hier oder per Mail an thomas.camphausen.friedensgemeinde.darmstadt@ekhn-net.de:

Modul 1 Film: 14.00 Uhr – 16.15 Uhr

  •  14.00 Uhr Begrüßung und Eröffnung
  •  14.15 Uhr 1. Filmvorführung

Modul 2 Hintergründe: 16.15 Uhr – 18.00 Uhr

  •  16.15 Uhr Kaffeepause
  •  16.30 Uhr Gespräch, Hintergrund, Erläuterungen, Filmsequenzen
  •  18.00 Uhr Abendimbiss

Modul 3 Filmwiederholung: 18.30 – 20.45 Uhr

  •  18.30 Uhr 2. Filmvorführung
  •  20.30 Uhr Feedback

Ende gegen 20.45 Uhr

Leitung: Pfarrer Thomas Camphausen 

Inhalt

Ein junger arbeitsloser Schauspieler erhält von einem Pater den Auftrag, das alljährliche Passionsspiel in moderner Fassung aufzuführen. Mit einer Gruppe hochmotivierter Kollegen recherchiert er die historischen Quellen und passt sie der Zeitströmung an. Die Vorstellung wird zu einem großen Publikumserfolg, doch lehnen die katholischen Kirchenbehörden diese aktualisierte Variante ab, da sie sich zu weit von den tradierten Formen entfernt habe. Der Schauspieler will allen Widerständen zum Trotz weiterspielen. Bei einer erneuten Aufführung kommt es zu Tumulten: Er wird unter dem Kreuz begraben.

Um eine Spende für die Verpflegung wird gebeten. Keine weiteren Kosten.


top